Was ist Kinderarbeit?

Kinder arbeiten schon immer auf dem Bauernhof und im häuslichen Handwerksbetrieb. Das ist kein Problem, wenn die Gesundheit und Schulbesuch nicht gefährdet sind. Weitere Informationen

 

  Kinderarbeit auf Tabakfeldern

 

2009 hatte Plan International eine Studie vorgelegt, in der von etwa 80.000 Minderjährige in Malawi regelmäßig an Ernte und Verarbeitung von Rohtabak beteiligt sind… Quelle: Süddeutsche Zeitung “Das blutige Geschäft mit den Tabak-Sklaven, 18.6.2016

 

♦  Kritiker sagen

“Die Tabakindustrie beutet Kinder und Jugendliche aus. Diese Arbeit ist für die Gesundheit der Kinder höchst gefährlich. Die Industrie unternimmt gar nichts, um dies zu verhindern,” sagt die Ermittlerin im Süden Brasiliens. Weitere Informationen

 

♦  Gesundheitliche Folgen

Sie leiden unter schmerzhaftem Husten, unter Kopf- und Bauchschmerzen und unter Muskelschwäche: alles typische Symptome einer Nikotinvergiftung. Ein Kind, das ohne Schutzkleidung auf einer Tabakplantage arbeitet, nimmt einer US-Studie zufolge bis zu 54 Milligramm Nikotin über die Haut auf; so viel, als hätte es 50 Zigaretten geraucht. Weitere Informationen

 

  Das System von Abhängigkeit

Zwischenhändler geben auf Kredit das Saatgut an die kleinen Farmer auf Dollar-Basis und kaufen den Tabak in Landeswährung – eine völlig Abhängigkeit und keine Chance aus der Schuldenfalle herauszukommen. Weitere Informationen

 

♦  Die Anbauländer

In etwa 70 Ländern arbeiten rund 100 Millionen Arbeiterinnen und Arbeiter weltweit auf den Plantagen – bis zu 12 Stunden pro Tag. Genauso lang arbeiten auch die Kinder und das an 6 Tagen in der Woche. Weitere Informationen

 

♦  Die Tabakkonzerne

Es sind vor allem die drei Konzerne BAT (Britisch American Tobacco), Philip Morris und Imperial Tobacco/Reemtsma die den Markt bestimmt. Sie sind mächtig und unglaublich reich. Weitere Informationen

 

  Hintergrundinformationen

Hier finden Sie Dokumentationen, Zeitungsartikel und Filme – Weiter