Header Bild

Kinder ausnutzen

Evandro (10 Jahre) arbeitet oft mehr als 12 Stunden am Tag auf der Tabakplantage


Er klagt über Kopf- und Bauchschmerzen und über Schwindel – typische Anzeichen einer Nikotinvergiftung.


Der Vater macht sich große Sorgen, weil er weiß, dass beim Bearbeiten der Tabakpflanze Nikotin in den Körper eindringt.


Die Ärztin warnt, dass die Kinder in 4 Stunden so viel Nikotin aufnehmen, als ob sie eine Schachtel Zigaretten rauchen.


Die Ermittlerin fühlt sich machtlos gegenüber den Tabakkonzernen, die nichts für die Kinder tun.

Die Düsseldorfer Aktion

Leitfaden und Arbeitsblätter

helfen Schulen, das Thema in den Unterricht einzubringen.
In Workshops geben wir weitere Tipps für die Umsetzun.

Unterschriftenaktion

Die Tabakkonzerne sollen die Situation der arbeitenden Kinder zu verbessern und die Stadt Düsseldorf die Tabakwerbung einschränken.

Fotoaktion Tabakwerbung

Draußen die Werbung für das Rauchen – drin teuere Anti-Rauch-Programme. Schüler fotografieren den Unsinn und bewerten ihn.

Fotoaktion Kippen

Sie sind hochgiftig, stinken und liegen überall rum und wir haben uns an sie gewöhnt. Schüler*innen fotografieren sie und stellen sie aus.

Die schönsten Fotos gewinnen

Schicken Sie uns die besten Fotos – wir suchen die schönsten aus und gestalten daraus eine Protestausstellung für die Aktionstag. aktion@friedensband.de

Die Politik muss was tun!

Die Jugendlichen suchen nach Formen, von der Politik eindeutige Maßnahmen zu fordern.

Aktionstag 30. Mai 2018

Jugendliche demonstrieren gemeinsam mit Ärzt*innen und Politiker’innen gegen die Ausbeutung von Kindern auf Tabakfeldern und gegen die Tabakwerbung

am 30. Mai 2018
von 14.00 bis 15.00 Uhr

vor dem Haus der Universität
Schadowplatz 14
40212 Düsseldorf

 

Unterstützung

Der Flyer zur Aktion

Der Flyer zur Lobby-Aktion: 21 x 21 cm – kann hier bestellt werden

Melden Sie sich zum Projekt an

Sie erhalten Informationen, kostenlose Workshops und Webinare und News, die Ihren Unterricht aktualisieren. aktion@friedensband.de

Sie haben Fragen?

Verantwortlich für dieses Projekt ist Günter Haverkamp. Sprechen Sie mich an: haverkamp@friedensband.de


 Aktionstag in Ihrer Schule?

 
 Wir gestalten einen Aktionstag an Ihrer Schule. Zum Beispiel so. Sprechen Sie uns an: aktion@friedensband.de

 

Ein Thema im Gottesdienst?

Kann das Thema Gesundheit / Rauchen und das Thema Kinderarbeit / grüne Tabakkrankheit in Ihrem Gottesdienst eine Rolle spielen? Wir wären dabei und würden mitwirken.

Sprechen Sie uns an: aktion@friedensband.de

 

 Ein Thema für die Jugendeinrichtung!

Das Thema Kinderarbeit an sich ist schon geeignet, in einer Jugendeinrichtung Interesse bei Jugendlichen zu finden. Hier ist es aber zusätzlich ein Thema, das so starke gesundheitliche Auswirkungen auf die Kinderarbeiter hat, wie bei wenigen Beispielen.

Hinzu kommt der starke Bezug auf die Auseinandersetzung hier: Rauchen oder nicht?

Wichtig in diesem Zusammenhang der Aspekt Werbung, der auch die Jugendlichen empört.

 

Wie die Aktion NIKOTINKINDER entstand

2013 bat uns unsere Aktivgruppe PEACEMAKERS (Realschulklasse 7c, Kerpen), das Thema Kinderarbeit auf Tabakfeldern aufzunehmen. Wir hatten davon noch nichts gehört und begannen, mit den Jugendlichen die Aktion aufzubauen. Eine Aktion von unten und durch und durch von Jugendlichen entwickelt.